Die Geschichte des Körler Musikzuges


Die Idee in Körle wieder einen Spielmannszug zu gründen entstand auf dem Kreis Feuerwehrtag im Juni 1959, als bei den Aufräumarbeiten zwei Trommeln gefunden wurden. Die Initiative zur Neugründung eines Spielmannszuges kam von den Spielkameraden Konrad Zimmermann, Peter Dieling und Konrad Dippel. Die drei Kameraden waren bereits vor 1933 aktive Musiker, als Körle noch über zwei Spielmannszüge verfügte. Mit noch vorhandenen Flöten und Trommeln konnte man die ersten Übungsstunden, welche reges Interesse fanden, unter der Leitung von Konrad Zimmermann aufnehmen. Zu diesem Zeitpunkt verfügte der neu gegründete Spielmannszug jedoch noch nicht über ausreichend Instrumente, sodass man sich für einen der ersten Auftritte in Oberzwehren Pauke und Becken vom Spielmannszug Malsfeld ausleihen musste. In den folgenden Jahren konnte mithilfe freundlicher Spender der Instrumentenbestand kontinuierlich erweitert werden. Außerdem beantragte Heinrich Schneider, in seiner Funktion als erster Vorsitzender des TSV Rot-Weiß Körle, einen Zuschuss für Sportgeräte, von dem eine Lyra angeschafft wurde. 1963 lösten Heinrich Hoffmann als Spartenleiter und Kurt Gerlach als Stabsführer Konrad Zimmermann ab, der aus gesundheitlichen Gründen zurücktrat. Zur Sparte Spielmannszug zählten zu diesem Zeitpunkt 25 Spielleute. Im Jahre 1966 kamen dann einige Kameraden aus Körle und Umgebung mit ihren eigenen Blasinstrumenten hinzu und aus dem Spielmannszug wurde ein Musikzug. Nachdem man bisher nur nach Gehör und Griffen gespielt hatte, kam nun auch das Spielen nach Noten hinzu. Besonderer Dank geht hier Reinhard Kördel, der durch seinen Idealismus dem Spielmannszug eine neue Richtung gab.

In den letzten Jahren trat immer wieder eine bestimmte Frage auf „Sind wir überhaupt noch ein Musikzug?“. Später in 2019 Stoß man diese Frage final erneut an. Wir wurden uns schnell einig, dass sich die Art und Weise unserer Auftritte in Richtung ortsfester Konzerte über die letzten Jahre stark verlagert hat. Darüber hinaus hat sich auch die instrumentale Situation gravierend verändert. Die zu Beginn zum Musizieren verwendeten Instrumente wie Marschtrommeln, klappenlose Querflöte, Lyre, Große Trommel und Becken wurden schon in der Vergangenheit schnell erweitert, sodass unser eigentlicher Name „Musikzug Körle“ eine Auffrischung dringend nötig hatte. Seit 2019 sind wir das Orchester des TSV Rot-Weiß Körle. 

Free Joomla! templates by Engine Templates
Wir benutzen Cookies
Um Ihnen die besten Online-Erfahrungen zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Wir nutzen Google reCAPTCHA und Google Web Fonts auf dieser Website.